Nachhaltige Logistik mit LNG-betriebenen LKW

Die Gesellschafter von GDP network solutions, Engemann u. Co. und Koch International, nutzen LNG, „Liquified Natural Gas“ (Flüssiggas) für GDP-konformen, nachhaltigen Transport. So wird den hohen Standards für Qualität und Sicherheit der Nachhaltigkeitsaspekt hinzugefügt.

„Wir können den Großen Geschäft wegnehmen“

Christoph Gienow, Geschäftsführer von In-Time Transport aus dem niedersächsischen Buchholz, über die Stärken des Mittelstands, ein zunehmend knappes Flächenangebot,
nachhaltige Investitionen, Trends in der Pharmalogistik und den immer akuteren Fahrermangel.

Med-X-Press GmbH baut neues Lager für Betäubungsmittel

Mit dem ersten Spatenstich gab der Pharmalogistiker Med-X-Press den Startschuss für den Bau eines neuen Lagers für Betäubungsmitttel (BtM) am Firmensitz in Goslar.
Das Investitionsvolumen beträgt 4,5 Millionen Euro.

Koch Pharmalogistik startet im neuen Logistikzentrum

Der Logistikneubau „Am Tie“ in Osnabrück-Lüstringen ist fertiggestellt und die Bauabnahme erfolgt. Nach nur zehn Monaten Bauzeit nahm das Team der Koch Pharmalogistik im März die ersten Sendungen mit Arzneimittel und Healthcare-Produkten in Empfang. Die Logistikimmobilie geht gezielt auf die hohen Anforderungen der Pharmabranche ein.

Mit der Inbetriebnahme ist ein wichtiger Meilenstein für die Geschäftsentwicklung der Koch Pharmalogistik, dem Tochterunternehmen des Osnabrücker Logistikers Koch International, geschafft. Das neue Logistikzentrum ermöglicht den Service für die Pharmabranche und die Kompetenz in der Kontraktlogistik auszubauen. „Wir gehen den nächsten Schritt in der kontinuierlichen Entwicklung unserer Pharmalogistik und heben unseren Logistikservice durch die großzügigen Flächen und modernste Lagertechnik auf ein neues Level“, so Heinrich Koch, Geschäftsführer der Koch Pharmalogistik.

Insgesamt stehen auf 24.117 Quadratmetern Fläche 41.292 Palettenstellplätze zur Verfügung. Die pharmazeutischen Produkte lagern bei 15 bis 25 Grad Celsius. Eine exakte Temperaturführung ist beim Umgang mit den empfindlichen Waren jederzeit garantiert. Die strengen Vorschriften der GDP-Richtlinie (Good Distribution Practice) regeln die Lagerung und den Transport von Medizinprodukten und Arzneimitteln.

Die Logistikhalle ist für die Gefahrstofflagerung qualifiziert, da manche Arzneimittel und Hygieneartikel, wie zum Beispiel Desinfektionsmittel, unter die Anforderungen für gefährliche Stoffe fallen. Modernste Sicherheitstechniken und eine Temperatur-Überwachung schaffen Transparenz und Sicherheit.

Darüber hinaus zeichnet sich das Lager durch eine 2.398 Quadratmeter große Mezzaninebene für Kleinteile-Kommissionierung aus. Je nach Kundenauftrag können die benötigten Artikel aus der Lagerhalle hier zusammen verpackt werden.

Erste Pharma-Artikel eingelagert

Die Waren eines führenden Herstellers von Medizintechnik- und Pharma-Produkten erhielten bereits Einzug. „Wir freuen uns die erfolgreiche Zusammenarbeit mit unserem langjährigen Kunden fortzusetzen und die logistischen Prozesse gemeinsam weiterzuentwickeln“, verdeutlicht Heinrich Koch.

Zur Feier des Tages wünschte er dem Team im kleinen Kreis, gemeinsam mit den Geschäftsführern Heinz-Peter Beste und Uwe Fieselmann sowie Patrick Leue, Leiter Kontraktlogistik, viel Erfolg zum Start. Die offizielle Einweihung folgt, sobald es die Corona-Bestimmungen zulassen.

Kontinuierliche Entwicklung in Osnabrück

Den Grundstein für die kontinuierliche Entwicklung legte Koch International mit dem Bekenntnis zur Pharmalogistik im Jahr 2013. Das im September 2018 gegründete Tochterunternehmen „Koch International Pharmalogistik GmbH“ war der erste wichtige Meilenstein. Der Logistiker bündelte sein Pharma-Know-how, um den hohen Anforderungen der Pharmaindustrie zu entsprechen. Die Medikamente werden in den eigenen Spezialfahrzeugen mit Klimatechnik transportiert und in einem extra dafür umgerüsteten GDP-zertifizierten Logistiklager gelagert.

Die Koch Pharmalogistik baute im letzten Jahr den Pharmalogistik-Service weiter aus und etablierte mit der „GDP network solutions GmbH“ ein neues Netzwerk für die Gesundheitsbranche. Die Pharma-Stückgut-Kooperation wickelt deutschlandweit temperaturgeführte Transporte von kleinen Sendungsmengen auf Paletten ab. Diese erfolgen von Herstellern und Lagerlogistikern zu Pharmagroßhändlern, Kliniken und Apotheken. Die neue Fläche ergänzt das bestehende Logistikangebot und ermöglicht eine noch effizientere Distribution sowie Lagerung.

Nachhaltig gebaut

Gebaut wurde nach den aktuellsten Vorgaben, sodass der Neubau von der „Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen“ mit „GOLD“ zertifiziert wurde. Es ist eine Photovoltaikanlage auf dem Dach, LED-Beleuchtung und eine Gas-Brennwerttechnik für die Heizungstechnik von Büro und Halle verbaut.<

Bild/Text Koch international

Unser Gesellschafter UNITAX verteilt Corona-Impfstoff in Brandenburg

Die UNITAX-Pharmalogistik GmbH ist Teil der größten Impfaktion Deutschlands: Das Unternehmen aus Berlin-Schönefeld beliefert Impfzentren, Krankenhäuser und Senioreneinrichtungen im Land Brandenburg mit dem COVID-19-Impfstoff. Zurzeit ist der Schönefelder Gesellschafter von GDP network solutions mit sechs bis zehn Fahrzeugen im Einsatz, täglich werden rund 45 Empfangsstationen zuverlässig beliefert.